"Auf dem Weg nach London" Wu: Eine Medaille wäre ein Traum PDF Drucken E-Mail
altWu Jiaduo

Profi an der Platte: Wu Jiaduo nimmt an der Themse an ihren zweiten Olympischen Spielen teil: Die 34-jährige Tischtennisspielerin vom FSV Kroppach spricht über den Stand der Vorbereitungen und ihre Ziele.



V or London warten auf mich Training, Training, Training. Bis zu den Spielen geht es für uns von einem Lehrgang zum nächsten, mit vielen Trainingswettkämpfen und Übungseinheiten. Und dann fliegen wir kurz vor der Eröffnungsfeier nach London. Ich habe zwar schon vor vier Jahren Olympische Spiele erlebt, aber dennoch ist es immer wieder etwas Neues. Ich glaube, es ist auch völlig egal, wie oft du vorher schon bei Olympischen Spielen dabei warst – du wirst immer aufgeregt sein.



Es ist immer etwas Besonderes: Die Atmosphäre, die Stimmung, das ganze Drumherum sind einfach extrem. Momentan bin ich noch ganz ruhig und entspannt, aber wenn wir erst mal in London und im olympischen Dorf sind, wächst bei mir sicher die Anspannung. Ich freue mich sehr darauf. Mein sportliches Ziel ist es, dass ich im Einzel unter die letzten acht komme. Mit der Mannschaft – ich weiß aber, dass das sehr schwer ist – würde ich gern eine Medaille gewinnen. Wenn das klappen würde, wäre es ein absoluter Traum.

Westerwälder Zeitung vom Mittwoch, 18. Juli 2012, Seite 9