"Es war ein anstrengender Titel" PDF Drucken E-Mail

Interview mit Kroppachs Teamchef Dennis Leicher - Prima Perspektive

KROPPACH. Keine Frage, der Schornsteinfeger Dennis Leicher bringt dem FSV Kroppach Glück. Der 32-Jährige ist seit drei Jahren Teamchef und darf sich nun mit der Mannschaft über den Titel-Hattrick freuen.

Dennis, wie ordnest du gefühlsmäßig den aktuellen Titelgewinn ein?

Der schönste Titel war der erste vor zwei Jahren, weil dem eine ganze Serie von Vizemeisterschaften vorangegangen war. Die Meisterschaft in dieser Saison löst sehr intensive Gefühle aus, weil wir bis zum Schluss hart kämpfen mussten, aber immer an die eigene Stärke geglaubt haben.

Wie fällt die sportliche Gesamtbilanz aus?

Es war die spannendste Saison seit Jahren, dieser dritte Titel war der anstrengendste. Wir hatten viele Hochs und Tiefs. Doch wir haben auch nach den Hinrundenniederlagen gegen Busenbach und in Böblingen in Vorstand und Mannschaft die Ruhe und die Nerven behalten. Wir wussten, dass wir wieder das Team mit der größten Qualität haben, auch wenn uns diesmal eine alles überragende Nummer eins gefehlt hat.

Wie hat sich die Mannschaft aus Sicht des Teamchefs dargestellt?

"Dudu" Jiaduo Wu und Krisztina Toth haben uns durchgezogen und eine tolle Einstellung gegenüber dem Verein gezeigt, dafür ein Riesenkompliment. Sie haben die Mannschaft gezogen. Dudu hat sich um Jun Jia gekümmert, Tothi um das gesamte Team. Jun Jia hat einen guten, aber keinen perfekten Job gemacht.

Wie sieht der Ausblick auf die nächste Saison aus?

Wir werden mit Dudu und Krisztina sowie unseren Neuzugängen Kristin Silbereisen, Xiao Na Shan und Anja Schuh eine charakterlich und sportlich sehr starke Mannschaft haben. Es gibt wohl noch zwei oder drei weitere Vereine, die um den Titel mitspielen werden, doch einige werden sich noch ärgern, dass sie für die Rückkehr zu Vierermannschaften gestimmt haben. Insgesamt wird die Liga nicht mehr so ausgeglichen sein.

alt Die Fragen stellte Christoph Gerhards

alt

Drei DM-Titel in drei Jahren: FSV-Teamchef Dennis Leicher.

 

Westerwälder Zeitung vom Montag, 26. April 2010, Seite 23.