Teamchef Leicher ist total begeistert PDF Drucken E-Mail

Kroppach dominiert in Tostedt nach Belieben

Tostedt. So euphorisch hat sich Teamchef Dennis Leicher vom FSV Kroppach selten nach einem Bundesliga-Sieg „seiner“ Tischtennis-Frauen geäußert: „Ich bin total begeistert“, jubelte er nach dem 6:0-Sieg des Meisters beim MTV Tostedt. „Die Mannschaft hat heute eindrucksvoll gezeigt, welches Potenzial in ihr steckt. Das war eine echte Demonstration.“

Nur 99 Minuten hatte der FSV Kroppach benötigt, um die Begegnung vor 65 Zuschauern zu seinen Gunsten zu entscheiden und sein Punktverhältnis an der Tabellenspitze auf 8:0 auszubauen. Lediglich Tostedts Spitzenspielerin Han Ying gelang es, gegen Ex-Europameisterin „Dudu“ Wu Jiaduo einen Satz zu gewinnen.

Ansonsten gab es in der Begegnung in Tostedt insgesamt acht enge Durchgänge, die allesamt an den FSV Kroppach gingen. „Unsere Spielerinnen waren vom ersten Ballwechsel an total erfolgshungrig“, erklärte Leicher den entscheidenden Unterschied.

Schon in den Doppeln zogen die Westerwälderinnen den Gastgebern aus der Nähe von Bremen den Zahn. So siegten Shan/Toth in drei knappen Sätzen gegen Bollmeier/Obst. Als Tostedt dann auch mit seinem guten oberen Paarkreuz leer ausging, war die Begegnung frühzeitig entschieden. Denn dass der Meister aus Kroppach „unten“ Vorteile haben würde, das war von vornherein klar.

Und so war Dennis Leichers Begeisterung nur allzu verständlich: „Was die Mannschaft hier geboten hat, das war vom Allerfeinsten. Das trifft heute auf alle Spielerinnen zu. Da kann man wirklich niemanden herausheben oder hinter die anderen zurücksetzen.“ (gh)

 

Tostedt - Kroppach 0:6

Han/Ivancan - Wu/Silbereisen 9:11, 7:11, 5:11; Bollmeier/Obst - Shan/Toth 9:11, 14:16, 13:15; Han - Wu 10:12, 6:11, 11:7, 4:11; Ivancan - Shan 10:12, 8:11, 6:11; Bollmeier - Toth 6:11, 8:11, 8:11; Obst - Silbereisen 4:11, 10:12, 11:13.

 
Westerwälder Zeitung vom Montag, 11. Oktober 2010, Seite 22