Auslosung Europe Top 12 PDF Drucken E-Mail
Lyon. Mélina Robert-Michon als Glücksfee der Auslosung bescherte Irene Ivancan ein echtes Schwergewicht zum Europe-Top-12-Auftakt. Die französische Diskuswerferin loste die Debütantin aus Berlin in Gruppe D, wo Ivancan am Samstag um 11.50 Uhr in einer Neuauflage des Endspiels der Europameisterschaften von Danzig auf Vorjahressiegerin und Turnierfavoritin Li Jiao (Niederlande) trifft. Namhafte Gegner warten in Runde eins der Gruppenspiele auch auf die topgesetzten Deutschen Wu Jiaduo (gegen Luxemburgs Ex-Europameisterin Ni Xia Lian) und Dimitrij Ovtcharov (gegen Österreichs Ex-Weltmeister Werner Schlager) sowie auf Bastian Steger, der gegen Europas besten Abwehrspieler Chen Weixing (Österreich) antreten muss.

Viertelfinale heißt das Etappenziel aller vier Deutschen


Doch eines haben alle vier Deutschen gemeinsam: das erste Etappenziel beim Europe Top 12 lautet Viertelfinale. "Das ist der erste Schritt, und der ist bei diesem Turnier nicht immer einfach", sagt Jörg Roßkopf, Bundestrainer Herren des DTTB. Der 23-jährige Dimitrij Ovtcharov ist in Abwesenheit des fünfmaligen Gewinners Timo Boll (Düsseldorf), der sich in diesem Jahr ganz auf die LIEBHERR Team-WM 2012 in Dortmund (25.3.-1.4.) sowie auf die Olymischen Spiele fokussiert, vor seinem Orenburger Klubkameraden Vladimir Samsonov an Position eins gesetzt. In seiner Gruppe muss sich der Weltranglisten-Zehnte gegen Sloweniens EM-Dritten und Schlager behaupten. Ovtcharov hat den Titelgewinn im Visier: "Das Europe Top 12 ist das bedeutendste Turnier in Europa hinter dem EM und ich werde alles daran setzen, es diesmal zu gewinnen."



Bei der Auslosung: Entspannt Wu Jiaduo, gespannt Debütantin Irene IvancanBei der Auslosung: Entspannt Wu Jiaduo, gespannt Debütantin Irene Ivancan
Der Deutsche Meister Bastian Steger (Saarbrücken) muss sich außer gegen Chen Weixing in der Vorrunde auch noch gegen Skirill Skachkov behaupten. Roßkopf sah Chen zwar "in den letzten Wochen in guter Form", aber Steger tankte gegen das Defensivass zuletzt im Januar in der Champions League Selbstvertrauen: "Da konnte ich ihn erstmals bezwingen. Ich hoffe, dass das auch diesmal klappt."

Deutschlands Nummer eins der Damen, Wu Jiaduo, will im Gegensatz zum Vorjahr ein Vorrundenaus vermeiden. Die Kroppacherin sieht sich mit Spaniens Ass Shen Yanfei und der ältesten Teilnehmerin, der ehemaligen Weltklassespielerin Ni Xialin, zwei überaus routinierten Spielerinnen gegenüber. Wu Jiaduo hat sich für das Europe Top 12 einiges vorgenommen: "Ich will versuchen, das Halbfinale zu erreichen, dann sehen wir weiter. Zu den Favoritinnen zähle ich außerdem Li Jiao, die immer für den Turniersieg gut ist, aber auch Li Qian sehe ich mit Chancen."

Irene Ivancan trifft bei ihrer Turnierpremiere schon in der Vorrunde auf zwei Gegnerinnen, die ihr die wenigen Niederlagen bei den Europameisterschaften in Danzig beifügten. Gegen Li Jiao verlor die Berlinerin in einem großartigen Einzelfinale, gegen die Rumänin Elizabeta Samara unterlag sie im Viertelfinale des Mannschaftswettbewerbs nach einer 2:1-Führung denkbar knapp.
 
(www.tischtennis.de)