Frauen im Viertelfinale PDF Drucken E-Mail

Nordkorea

bei WM mit 3:1 besiegt

Dortmund. Deutschlands Tischtennis-Frauen genossen das ungewohnte Bad in der Menge. Die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp bezwang vor 3000 begeisterten Fans Nordkorea mit 3:1 und qualifizierte sich für das Viertelfinale. Dort ist am heutigen Freitag Weltmeister Singapur eine hohe Hürde. Die DTTB-Männer kämpfen gegen Portugal oder Schweden um den Einzug ins Halbfinale.

Einen kühlen Kopf bewahrten die Frauen bei ihrem Erfolg gegen die Nordkoreanerinnen. „Es war ein hartes Stück Arbeit, umso schöner ist der Sieg“, sagte Schöpp. Die EM-Zweite und Abwehrspezialistin Irene Ivancan (Berlin) brachte ihr Team in einer gutklassigen Partie in Führung. Die Fans waren gut drauf und spornten die deutsche Meisterin Wu Jiaduo (Kroppach) zum zweiten Punkt an.

Kristin Silbereisen (Kroppach) verlor zwar an Position drei, doch die formstarke Wu verwandelte in ihrem zweiten Einzel den fünften Matchball zum umjubelten Sieg. Er erhöhte auch die Olympia-Chancen. „Wir sind unter den besten Acht der Welt, da gehören wir hin. Es wäre ätzend zu sagen, wir hätten gar keine Chance gegen Singapur“, sagte Ivancan.

 

Westerwälder Zeitung vom Freitag, 30. März 2012, Seite 12
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 30. März 2012 um 06:09 Uhr